Was wird unterrichtet?

Mittelstufe


In der Mittelstufe wird den Schülern grundlegendes Wissen aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaften und Recht vermittelt. Dabei wird in der 9. Klasse von der bisherigen Erfahrungswelt der Kinder und Jugendlichen ausgegangen. Zentraler Ansatzpunkt sind wirtschaftliche und rechtliche Problemstellungen der privaten Haushalten und der Unternehmen. Auch wenn das jetzt recht nüchtern klingt, so verbergen sich dahinter für interessierte 9.-Klässler durchaus spannende Themen und Fragestellungen: Warum müssen wir überhaupt wirtschaften? Wie funktioniert das mit der Geldanlage (auch in Wertpapiere)? Welche Rechte und Pflichten habe ich als Jugendlicher? Wie funktioniert eigentlich ein Betrieb? Wann darf man überhaupt ein Unternehmen gründen?

In der 10. Klasse wird der Fokus dann weg vom Einzelnen auf die Gesamtheit der Volkswirtschaft verändert. Die Schüler sollen anhand von Szenarien und aktuellen Problemen die Zusammenhänge und Verbindungen der am Wirtschaftsgeschehen Beteiligten in Deutschland erkennen. In dieser Jahrgangsstufe ist auch der Blick auf die Beziehungen zum Ausland sowie die europäische Einigung wichtiger Bestandteil des Lehrplans. Ferner lernen die Schüler unsere Wirtschaftsordnung, die Soziale Marktwirtschaft ausführlich kennen. Als rechtlicher Aspekt wird in der 10. Klasse das Strafrecht als Teil des Öffentlichen Rechts behandelt.

Wer es genauer wissen will, der folge den angegebenen Links zu den aktuellen Lehrplänen:

Lehrplan 9. Klasse wr

Lehrplan 10. Klasse wr

 

Oberstufe


In den zwei Jahren bis zum Abitur werden die Inhalte des Fachs Wirtschaft und Recht auf die zwei großen Bereiche Volkswirtschaftslehre und Recht aufgeteilt. Daneben werden einige Stunden auch mit betriebswirtschaftlichen Inhalten bestritten:

Bereich Volkswirtschaftslehre (Themen der 11. und 12. Klasse):

  • Die vier grundlegenden Ziele der Sozialen Marktwirtschaft unter besonderer Berücksichtigung der Messung, Arten und Ursachen von Inflation sowie Arbeitslosigkeit
  • Der Wirtschaftskreislauf als Analyseinstrument
  • Beschreibung und Analyse des Konjunkturzyklus mit Hilfe von Konjunkturindikatoren
  • Beschreibung und Analyse aktueller konjunktureller Entwicklungen
  • Grundlegende Konzepte der Wirtschaftspolitik (nachfrageorientierte versus angebotsorientierte Sichtweise)
  • Strukturelle Ungleichgewichte auf dem Arbeitsmarkt und Möglichkeiten der Wirtschaftspolitik darauf zu reagieren, Bezug zu aktuellen Entwicklungen
  • Positionen der Tarifvertragsparteien bei der Lohnfindung, aktuelle Tarifvertragsverhandlungen
  • Das Problem der Staatsverschuldung in Deutschland und anderen Staaten Europas
  • Das System der Europäischen Zentralbanken (ESZB) und die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB)
  • Wechselkurssysteme
  • Die Außenwirtschaft und der Außenhandel, Bedeutung des Außenhandels für Deutschland


Bereich Betriebswirtschaftslehre (nur 11. Klasse):

  • Ziele eines Unternehmens
  • Beschreibung und Analyse der Kosten eines Unternehmens, Einfluss auf den Gewinn und die Produktivität einer Firma
  • Arten von Investitionen und Einflüsse auf die Entscheidungen für oder gegen Investitionen


Bereich Rechtslehre (Themen der 11. und 12. Klasse):

  • Grundlagen der Rechtsordnung, Ziele der Rechtsordnung, Problematisieren des Gerechtigkeitsbegriffs
  • Gliederung des deutschen Rechts (Privatrecht versus Öffentliches Recht)
  • Ansprüche aus unerlaubter Handlung (Schadensersatz)
  • Abstraktionsprinzip des deutschen Zivilrechts am Beispiel des Kaufvertrags (Verpflichtungsgeschäft und Erfüllung), Anwendung des Abstraktionsprinzips
  • Wiederholung der Lebensaltersstufen anhand der Geschäftsfähigkeit, Verknüpfung mit dem Problem des Abstraktionsprinzips
  • Strafrecht (Wiederholung und Fortsetzung aus der 10. Klasse)
  • Eigentumsordnung, Erwerb des Eigentums an Sachen (auch vom Nichtberechtigten)
  • Recht der Leistungsstörungen, Verzögerung der Leistungen eines Rechtsgeschäfts, Sachmängelhaftung beim Kauf eines Gutes
  • Verbraucherschutz

Wenn es auch hier etwas genauer sein darf, so folge man wieder den entsprechenden Links:

Lehrplan 11. Klasse wr

Lehrplan 12. Klasse wr

 

Neben dem klassischen Unterricht im Klassenzimmer können die Schüler am Gymnasium Königsbrunn natürlich auch an verschiedenen Planspielen teilnehmen. Zu erwähnen sind hier betriebswirtschaftliche Planspiele wie Play the Market. Diese werden auf freiwilliger Basis für interessierte Schüler der Jahrgangsstufen 10 und 11 angeboten und durch eine Lehrkraft betreut.

Natürlich werden von der Fachschaft auch regelmäßig W- und P-Seminare angeboten. Im laufenden Schuljahr (2015/2016) betreut Herr Donderer ein P-Seminar (Junior-Firma, Schüler gründen ein Unternehmen) und Frau Frauenrath ein W-Seminar (zum Thema Wirtschaftskrisen).

Außerdem können Schüler der 11. Klasse einen eigenen Kurs in Betriebswirtschaftslehre bei Herrn Chmielewski besuchen.